Der zunehmende Einsatz fluktuierender erneuerbarer Energiequellen macht die Energiesysteme volatiler und somit schwer vorhersagbar. Digitale System- und Simulationsmodelle nehmen hier bei der Analyse und Entwicklung des zukünftigen Energiesystems eine Schlüsselrolle ein..

Ganymed als benutzerfreundliche Software, die auf ereignisorientierter Simulation basiert, untersucht und simuliert in dieser Hinsicht zeitlich aufgelöste Energieflüsse von industriellen Subsektoren. Dies ermöglicht Netzbetreibern, Energieversorgern, Energieforschungsbereichen und produzierenden Industrieunternehmen Erkenntnisse und Analysen bezüglich Demand Side Management und Flexibilitätspotenzialen, der Optimierung von Produktionsketten sowie der Bewertung von Netzanforderungen.

Zu den wichtigsten technischen Merkmalen von Ganymed zählen:

  • Dynamisch anpassbare Prozess-Landschaft
  • Umfangreiche Prozesskonfiguration und -ausrichtung kombiniert mit der Integration von benutzerdefinierten Massen- und Produktflüssen
  • Software-Datenbank sowie optimiertes Simulationsschema, das effiziente Leistung und Benutzerfreundlichkeit garantiert.

Diese Hauptmerkmale ermöglichen eine flexible Gestaltung von Produktionsketten und die Bewertung der daraus resultierenden, zeitbezogenen Energiebedarfsmuster.

Derzeit deckt Ganymed die Produktionsprozesse der energieintensiven Subsektoren Eisen & Stahl, Papier & Zellstoff, Chemie und nichtmetallische Mineralien wie Zement, Ziegel und Glasherstellung ab.

 

 


 

Kontaktperson:

Dipl.-Ing. Paul Binderbauer

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

+43 3842 / 402 - 5405

http://ganymed.ga/index.html

 

 

Öffnungszeiten

Mo-Do 09:00-15:00
        Fr 09:00-12:00